Kreatives Musikgestalten (Musizieren mit Behinderten)
  1. Allgemeine Hinweise:
    Im Fach Integration werden behinderte Menschen musikalisch betreut.

    Der Unterricht findet sowohl in der Landesmusikschule St. Georgen a.d.Gusen, als auch im Gebäude der Lebenshilfe St. Georgen a.d.Gusen  statt. Der „Treffpunkt Musikschule“ soll Nichtbehinderten und Behinderten, Kindern ausländischer Eltern, Senioren, Spitzenbegabten und Laienmusizierenden, kulturschaffenden und kulturinteressierten Menschen ein Forum anbieten. Gerade dieses Forum gibt jedem Menschen die Möglichkeit, seinen Fähigkeiten entsprechend gefördert zu werden!

    Das Fach „Integration“ soll allen Teilnehmern die Möglichkeit bieten, sich zeitlich unbegrenzt zu entwickeln. Das Gemeinsame steht im Vordergrund und zeigt auf, dass in diesem Prozess ausnahmslos alle voneinander profitieren und lernen können.

    2 Wochenstunden stehen dem Fach „Integration“ zur Verfügung, aufgeteilt in „Tanz“ und „Musik“. Aus pädagogischen Gründen wird diese Trennung fließend behandelt.
  2. Alter:
    Personen, unabhängig jeder Altersstufe (beginnend mit dem Volksschulalter)
  3. Inhalte:
    • Verbesserung der Lebensqualität
    • Stärkung des Selbstverständnisses
    • Wecken und Förderung des kreativen Potentials
    • Erfahrung musischer Erlebnisse
    • Zusammenführung von behinderten und nichtbehinderten Menschen
    • Finden des eigenen kreativen Ausdrucks
    • Singen, Tanzen
    • Spiel auf ORFF-Instrumenten und anderen Instrumenten

Musikkunde
  1. Allgemeine Hinweise:
    Der musiktheoretische Unterricht dient der Erweiterung und Vertiefung des im instrumentalen Hauptfaches erworbenen musikalischen Allgemeinwissens und soll daher in jeder Stufe den Charakter einer „begleitenden musikalischen Ausbildung“ zum Hauptfachunterricht haben.

    Um von der Unterstufe in die Mittelstufe zu gelangen, ist neben der praktischen Prüfung der musiktheoretische Kurs zu belegen, der mit einer schriftlichen Prüfung abschließt. Dies gilt auch für den Aufstieg in die Oberstufe und für die Abschlussprüfung (Audit of Art).

    Diese Prüfungen sind auch für die Leistungsabzeichen des OÖ.- Blasmusikverbandes anerkannt.
  2. Alter:
    Alle Musikschüler, vorwiegend diejenigen, die die Ablegung einer Übertrittsprüfung anstreben.
  3. Inhalte:
    Zur musikalischen Allgemeinbildung zählen:
    • Gehörbildung
    • Musiktheorie
    • Formenlehre
    • Instrumentenkunde
    • Musikgeschichte

Musik & Medien

Musik und Medien was ist das ?

Die Auseinandersetzung mit den elektronischen Medien in Verbindung mit Musik.

  • Der Computer als Kompositions-Werkzeug
    (Computer-Added-Composition )
  • Der Computer als Ton-Aufnahme-Gerät und Korrepetitions-Instrument 
  • Notendruck
  • Der Computer als Synthesizer
    ( Sampling , Sound Fonts , Addidive - Synthese, Subtraktive Synthese - Physical Modeling, Frequnz-Modulation, etc.)
  • Klangstrukturen (Klangdesign)

Wir suchen noch einige kreative Menschen mit musikalischen Vorkenntnissen für die Realisierung dieser Projekte.

 

Info:
LMS St. Georgen/G. - Tel. +43 7237-2452
Oliver Loy 0650/7245595
E-Mail: oliver.loy@landesmusikschulen.at